;

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie für Kandidaten, die der Diageo-Unternehmensgruppe beitreten möchten

1. Einführung und Änderungen dieser Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (Privacy and Cookie Notice, PCN)

Sämtliche Bezugnahmen auf „unser“, „wir“, „uns“ oder „Unternehmen“ in dieser Richtlinie (die „PCN“) sowie in jeglicher Einwilligungserklärung beziehen sich auf Diageo PLC, deren globale Tochterunternehmen, verbundene Unternehmen sowie assoziierte Unternehmen.

Wir bemühen uns um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Diese PCN erklärt, was wir mit personenbezogenen Daten tun dürfen, die wir von Ihnen erheben, die Sie uns zur Verfügung stellen oder die aufgrund Ihrer Bewerbung generiert werden.

Wir dürfen diese PCN von Zeit zu Zeit aktualisieren, wobei Änderungen jeder Art an dieser PCN auf dieser Seite angezeigt werden. Wir empfehlen Ihnen daher, die Karriereseite regelmäßig zu überprüfen, um sich mit der aktuellen Fassung dieser PCN vertraut zu machen. Diese PCN wurde zuletzt am 1. November 2021 aktualisiert.

2. Ihre Zustimmung zu dieser PCN

2.1 Zustimmung

Indem Sie weiterhin Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und stimmen ausdrücklich zu, dass Diageo Ihre personenbezogenen Daten, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, verarbeitet, sammelt, nutzt und offenlegt, einschließlich Ihrer sensiblen personenbezogenen Daten (auch bekannt als besondere Kategorie personenbezogener Daten).

2.2 Sonstige Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Seien Sie sich dessen bewusst, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch aus anderen Gründen als der Einwilligung verarbeiten dürfen. Beispielsweise dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen. Alternativ dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten in Fällen verarbeiten, in denen ein legitimes Geschäftsziel besteht (z. B. um sicherzustellen, dass wir für unser Unternehmen Mitarbeiter anwerben können). Wir werden jedoch alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass wir nur personenbezogene Daten erheben, die zur Erreichung dieses Ziels erforderlich sind, und sie nicht für andere Zwecke verwenden, die in dieser PCN nicht vorgesehen sind.

Wenn Sie einem Teil dieser PCN nicht zustimmen, können Sie es unterlassen, uns Ihre Daten zur Verfügung zu stellen oder Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, wenngleich dies Ihre Chancen beeinträchtigen kann, für eine Beschäftigung bei Diageo in Betracht zu kommen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an globalcareers@diageo.com. Siehe Abschnitt 9 – Ihre Rechte, sowie Abschnitt 10 – Informationen bzgl. Aufbewahrung, Abmeldung, Zugriff und weitere Fragen.

3. Was verstehen wir unter personenbezogenen Daten?

Personenbezogene Daten werden allgemein als Informationen definiert, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Im Rahmen der Diageo-Website für Bewerber („Karriereseite“) können diese Informationen beispielsweise Ihren Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Ausbildungs- und Beschäftigungshistorie beinhalten.

4. Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Um Ihren Bewerbungsvorgang abzuschließen, erhebt Diageo personenbezogene Daten über Sie aus Ihrem Profil oder Lebenslauf, die Sie auf der Karriereseite eingereicht haben.

Indem Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, bestätigen Sie, dass Sie der Erhebung und Verarbeitung dieser Informationen zu den in Abschnitt 6 (Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden dürfen) beschriebenen Zwecken zustimmen, einschließlich

  • der Möglichkeit des Arbeitsvertragsabschlusses mit Ihnen,
  • der Möglichkeit des Einrichtens Ihres Mitarbeiterprofils in unseren internen Technologieunterstützungssystemen, zum Beispiel in unserem Vorbeschäftigungsportal oder in Workday; und/oder
  • der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (unter anderem).
5. Sensible personenbezogene Daten (auch bekannt als besondere Kategorie personenbezogener Daten)

Bei sensiblen personenbezogenen Daten handelt es sich um Informationen bzgl. einer identifizierbaren Person hinsichtlich deren:

(a) Rasse oder ethnischer Herkunft;
(b) politischer Meinungen;
(c) religiöser Überzeugungen oder Weltanschauungen;
(d) Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft;
(e) Gesundheit;
(f) Sexualleben und sexuelle Orientierung;
(g) genetische oder biometrische Daten, die verarbeitet werden, um eine Person eindeutig zu identifizieren;

In den meisten Fällen verlangen wir NICHT, dass Sie im Rahmen unseres Bewerbungs- und Einstellungsprozesses sensible personenbezogene Daten bereitstellen, es sei denn, dies ist gesetzlich zulässig oder erforderlich, um die geltenden Gesetze einzuhalten.

Jedoch dürfen wir in bestimmten Fällen (und soweit gesetzlich zulässig) einige sensible personenbezogene Daten für legitime bewerbungs- und einstellungsbezogene Zwecke erheben oder auf freiwilliger Basis anfordern. Zum Beispiel Informationen bzgl. Ihrer rassischen/ethnischen Herkunft und Ihr Geschlecht, damit wir die Gleichstellung und den Zugang zu Chancen gewährleisten und fördern können. Sie können während des Bewerbungs- und Einstellungsprozesses auf freiwilliger Basis andere sensible personenbezogene Daten zur Verfügung stellen.  

Die Bereitstellung sensibler personenbezogener Daten während des Bewerbungsverfahrens hat keinerlei Einfluss auf unsere Personalentscheidung. Wenn Sie uns während des Bewerbungsverfahrens freiwillig Informationen über Ihr Geschlecht oder Ihre rassische/ethnische Herkunft zur Verfügung stellen, werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen nur auf aggregierter Basis für die interne Berichterstattung zum Zwecke der Überwachung der Chancengleichheit verwendet.

6. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden dürfen

Sobald wir Ihre personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens erhoben haben, dürfen wir sie auf mindestens eine der folgenden Arten verwenden und/oder offenlegen.  Diese fallen entweder unter „Berechtigtes Interesse“ oder „Erforderlich zur Einhaltung von Rechtsvorschriften“:

6.1 Bewerbungs- und Einstellungsmöglichkeiten – Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten dazu verwenden, Sie für Bewerbungs- und Einstellungsmöglichkeiten bei Diageo in Betracht zu ziehen.

Indem Sie ferner unseren „Job-Such-Assistenten“ einrichten oder uns anderweitig darum bitten, dürfen wir Sie für Stellen, für die Sie anhand Ihrer Bewerbung die erforderliche Eignung und an denen Sie Interesse haben könnten, berücksichtigen. (Siehe Abschnitt 10 – Informationen zu Aufbewahrung, Abmeldung, Zugang und weitere Fragen).

6.2 Informative Kommunikation – Mit Ihrer Einwilligung dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um mit Ihnen Kontakt bzgl. Neuigkeiten, Informationen und Möglichkeiten bei Diageo aufzunehmen, einschließlich bzgl. unserer Geschäfte, Funktionen, Rollen, Marken und Mitarbeiter. 

(Siehe Abschnitt 10 – Informationen zu Aufbewahrung, Abmeldung, Zugang und weitere Fragen).

6.3 Analyse – Wir nutzen Informationen zur internen Rekrutierungs- und Marketinganalyse, beispielsweise um Tendenzen unserer potenziellen Mitarbeiter auszuwerten oder um den Kundenverkehr auf unseren Websites zu messen. Wenn Sie uns gegenüber im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig Ihre sensiblen personenbezogenen Daten (z. B. Informationen zu Ihrem Geschlecht oder Ihrer ethnischen Herkunft) offengelegt haben, dürfen wir diese Informationen auf aggregierter Basis für die interne Analyseberichterstattung verwenden, um die Diversität zu gewährleisten, zu verbessern, und um mögliche Voreingenommenheit während unseres Rekrutierungsvorgangs zu verringern. Wir dürfen diese Informationen auch an bestimmte Drittbeauftragte weitergeben, die in unserem Namen handeln, zum Beispiel an diejenigen, die uns ggf. bei der Einstellung unterstützen oder die Wirksamkeit unseres Einstellungsdienstes bewerten.  Wir dürfen Ihre personenbezogenen Datenanalysen oder Benchmarking-Aktivitäten auch in zusammengefasster oder statistischer Form für die Unterstützung der berechtigten Geschäftsinteressen und -tätigkeiten des Unternehmens und zur Verbesserung des Serviceangebots für Mitarbeiter insgesamt verwenden. Wir dürfen auch nicht-personenbezogene Daten in aggregierter und anonymisierter Form mit anderen teilen, z. B. mit unseren Dienstleistern und Werbetreibenden, was bedeutet, dass die Informationen keine personenbezogenen Daten über Sie enthalten.

6.4 Veräußerung oder Übertragung – Im Falle einer Veräußerung, Fusion, Konsolidierung, eines Kontrollwechsels, einer Übertragung wesentlicher Vermögenswerte, Finanzierung, Umstrukturierung oder Liquidation eines Teils von Diageo Plc dürfen wir Informationen zu unserem Geschäftsverhältnis mit Ihnen Dritten übertragen oder an sie abtreten, einschließlich personenbezogener Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben.

6.5 Rechtliche Zwecke – Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten erheben, verwenden und/oder offenlegen, wenn dies gesetzlich zulässig oder vorgeschrieben ist oder wenn wir der Ansicht sind, dass eine solche Handlung notwendig ist, um uns und/oder andere Dritte vor behördlichen Maßnahmen, Fahrlässigkeit, Vertragsbruch, Diebstahl, Betrug und anderen illegalen oder schädlichen Aktivitäten zu schützen oder uns dagegen zu wehren, sowie ferner, um unsere Prüfungs- und Sicherheitsanforderungen zu erfüllen und um unsere Diversity-Agenda sowie unser Streben nach Chancengleichheit und die Einhaltung unserer Unternehmensrichtlinien, Verfahren und gesetzlichen sowie vertraglichen Verpflichtungen zu gewährleisten.

6.6 Übertragung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten an andere Diageo-Unternehmen weltweit übermitteln, falls dies für die in dieser PCN angegebenen Zwecke erforderlich ist. Insbesondere dürfen die Daten, die wir von Ihnen erheben, an einen Ort außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) übermittelt und dort gespeichert werden, einschließlich Mitgliedern unserer Gruppe, die sich in unseren gemeinsamen Servicezentren in Indien, Lateinamerika und Afrika befinden.

Diese dürfen zudem von außerhalb des EWR tätigen Mitarbeitern, die für uns, für einen unserer Lieferanten oder für einen unserer Drittagenturen arbeiten, verarbeitet werden.

Wenn Sie sich beispielsweise in Großbritannien für eine Stelle in Südafrika beworben haben, müssen wir die Informationen an unser lokales HR-Team in Südafrika übermitteln. Die Länder, in die wir Daten übermitteln, verfügen u.U. nicht über ein gleichwertiges Datenschutzniveau, obwohl wir garantieren, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten sicher und in Übereinstimmung mit dieser PCN und den Datenschutzgesetzen behandelt werden.

Dazu gehören Vereinbarungen mit unseren Dienstleistern und/oder anderen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. 

7. Offenlegung personenbezogener Daten

Neben den für die o.g. Zwecke erforderlichen Offenlegungen dürfen wir personenbezogene Daten bisweilen offenlegen, wenn unsere Dienstleister und Unterauftragnehmer diese benötigen, einschließlich unserer verbundenen Unternehmen und assoziierten Unterauftragnehmer, die dazu beauftragt sind, Funktionen in unserem Auftrag zu erfüllen, einschließlich z. B. psychometrischer Tests, persönlicher Entwicklungsbewertungen und Videointerviews, oder Dienstleistungen für uns in Bezug auf den Bewerbungs- und Einstellungsvorgang zu erbringen.

Darüber hinaus dürfen wir Daten für die folgenden (nur beispielhaften) Zwecke weitergeben: Datenverarbeitung; Softwareentwicklung; HR-Unternehmenssystem; Website-Hosting und -Verwaltung; Informationstechnologie und Bürodienstleistungen; Rechtsberatung, Buchhaltung, Rechnungsprüfung und sonstige professionelle Dienstleister und sonstige Dritte, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

8. Sicherheit

Wir nehmen die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ernst und haben geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um die von uns erhobenen und verwendeten Daten zu schützen. Die von uns verwendeten Maßnahmen sollen ein Maß an Sicherheit bieten, das dem Risiko der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entspricht. 

Wir betreiben einen privilegierten Zugriff auf Benutzerkonten über Zugriffssicherheitsprofile, die über interne Jobprofile erstellt werden, sodass nur diejenigen Teams, die Ihre Daten verarbeiten sollen, Zugriff darauf haben.

9. Ihre Rechte

9.1 Ihre Rechte EU/EWR:

Nach den Datenschutzgesetzen haben Sie folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

  • Wenn Informationen über Sie falsch oder unvollständig sind, haben Sie das Recht auf deren Korrektur
  • Sie haben das Recht darauf, dass Ihre Daten gelöscht werden (auch wenn dies bedeutet, dass wir Sie für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten nicht mehr in Betracht ziehen)
  • Sie haben per Mitteilung an uns, dass Sie mit unserer Nutzung Ihrer Informationen nicht mehr einverstanden sind, das Recht darauf, dass wir die Nutzung Ihrer Daten einstellen.
  • Sie haben per Gesuch an uns das Recht darauf, dass wir Ihnen oder einem Dritten die Informationen, die wir über Sie erfasst haben, zusenden. Wenden Sie sich dazu bitte an firstpointeurope@diageo.comund schreiben Sie „Subject Access Request“ („Bitte um Offenlegung der gespeicherten Daten“) in die Betreffzeile der E-Mail oder des Schreibens. Es wäre hilfreich, wenn Sie die Gründe für Ihre Gesuche ausführen und genau angeben könnten, welche Daten Sie einsehen möchten und auf welche Zeiträume Sie sich beziehen.

Sie haben per Gesuch an uns das Recht zu fordern, dass wir die Verwendung Ihrer Informationen in einer Weise, die es Computern ermöglicht, Entscheidungen über Sie zu treffen, z. B. durch Automatisierung, unterlassen (was allerdings bedeuten könnte, dass wir Sie bei künftigen Stellenangeboten nicht berücksichtigen werden). Bei Fragen, Bedenken oder Beschwerden zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an uns: 

E-Mail: globalcareers@diageo.com

Auf dem Postweg: Data Privacy Officer, Global Compliance Legal Team, Diageo plc, 16 Great Marlborough Street, London, W1F 7HS, Vereinigtes Königreich

9.2 Rechte außerhalb der EU/des EWR

Die Ansätze der verschiedenen Länder zum Datenschutz unterscheiden sich. In manchen Ländern gelten Regelungen, die den EU/EWR-Regelungen sehr ähnlich sind. Einige Länder haben Datenschutzregelungen, die weniger umfangreich sind oder auf lokaler Ebene existieren (z. B. Vereinigte Staaten von Amerika), während andere Länder überhaupt keine Datenschutzregelungen haben. Wir halten uns, soweit möglich, an die entsprechende Regelung. Wir raten Ihnen, uns Ihre Anfrage unter globalcareers@diageo.com oderper Post an Data Privacy Officer, Global Compliance Legal Team, Diageo plc, 16 Great Marlborough Street, London, W1F 7HS zu senden.

9.3 Recht zur Eskalation an eine Regulierungsbehörde:

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Regulierungsbehörde in Ihrer zuständigen Gerichtsbarkeit darüber zu beschweren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten behandeln, z. B. im Vereinigten Königreich beim Information Commissioners Office (ICO).

10. Informationen zu Aufbewahrung, Abmeldung, Zugang und weitere Fragen

Als Teil unserer Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger als nötig auf.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß den Protokollen zur Datensatzaufbewahrung von Diageo und auf der Grundlage der einschlägigen gesetzlichen und geschäftlichen Anforderungen aufbewahrt.  Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten zum Zweck der Bestätigung unserer Antworten auf Ersuche um Zugriff oder Löschung Ihrer Daten und zum Zweck der Rechtsverteidigung zu speichern.   Dies variiert je nach Gerichtsbarkeit, der Sie unterliegen. Bzgl. der Dauer können Sie sich jedoch durch Kontaktaufnahme unter dataprivacyteam@diageo.com erkundigen und weitere Informationen erhalten.

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten vor Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungsfrist sicher gelöscht werden. Wenn Sie uns jedoch darum gebeten haben, Sie laufend über neue Positionen bei Diageo auf dem Laufenden zu halten, werden wir Ihre personenbezogenen Daten weiterhin aufbewahren, um Sie über derartige Möglichkeiten auf dem Laufenden zu halten, bis wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diesen Zweck verwenden. 

11. Automatisierte Entscheidungen

In verschiedenen Phasen des Bewerbungs- und Einstellungsverfahrens dürfen wir automatisierte Mittel verwenden, um den bevorzugten Kandidaten für eine Position in unserer Organisation auszuwählen; mithilfe von Softwaretechnologie kann ein Kandidat aus dem laufenden Bewerbungs- und Einstellungsverfahren auf der Grundlage mancher Details, Spezifikationen oder Qualifikationen, die in seinem Bewerbungsformular oder Lebenslauf aufgeführt sind, ausgeschlossen werden.  Dies kann zur Erfüllung unserer berechtigten Interessen oder aus rechtlichen Gründen erfolgen.

Wir werden keine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage von sensiblen personenbezogenen Daten durchführen, die Sie uns zur Verfügung stellen, wie z. B. Informationen über Ihre rassische/ethnische Herkunft oder Ihr Geschlecht.

12. Cookies

Cookies und ähnliche Technologien

Cookies werden häufig im Internet verwendet. Wie viele andere Websites verwenden auch wir Cookies, um Informationen über Besucher unserer Websites zu erheben und zu speichern.

Cookies sind Textdateien, die kleine Mengen an Informationen enthalten und auf Ihr Gerät heruntergeladen werden, wenn Sie eine Website besuchen. Cookies werden dann bei jedem weiteren Besuch an die ursprüngliche Website oder an eine andere Website, die dieses Cookie erkennt, zurückgesendet. Cookies dienen dazu, dass eine Website das Gerät eines Nutzers wiedererkennen kann.

Cookies erfüllen eine Vielzahl von Zwecken. Sie sorgen beispielsweise für das leistungsfähige Navigieren zwischen mehreren Websites, speichern Ihre Einstellungen und verbessern Ihre Nutzererfahrung allgemein. Sie sorgen zudem dafür, dass Ihnen online Werbeinhalte gezeigt werden, die für Sie relevant und auf Ihre Interessen zugeschnitten sind.

Weitere Informationen dazu, wie Diageo Ihre personenbezogenen Daten für diese Zwecke verwenden kann, entnehmen Sie bitte der Erklärung zur Datenschutz- und Cookie-Richtlinie sowie den Nutzungsbedingungen von Diageo.

13. General

Unsere Website kann gelegentlich Links zu und von den Websites unserer Partnernetzwerke und angeschlossenen Unternehmen enthalten.  Wenn Sie einem dieser Links zu solchen Websites folgen, beachten Sie bitte, dass diese Websites ihre eigenen Datenschutzrichtlinien haben, und dass wir im Zusammenhang mit diesen keinerlei Verantwortung oder Haftung übernehmen.  Bitte machen Sie sich mit diesen Datenschutzbestimmungen vertraut, bevor Sie auf den genannten Websites Ihre personenbezogenen Daten preisgeben.

Diese PCN wird in Ländern, in denen wir geschäftlich tätig sind, entsprechend durch zusätzliche gesetzliche Voraussetzungen ergänzt. Keine in dieser Datenschutz- und Cookie-Richtlinie oder anderweitig vorgesehene Bestimmung schafft oder ergänzt Rechte oder Ansprüche (weder rechtlich noch billigkeitsrechtlich oder anderweitig), die einer natürlichen oder juristischen Person gesetzlich oder auf sonstige Weise gegenüber dem Unternehmen oder Dritten oder deren jeweiligen Führungskräften, Vorstandsmitgliedern, Mitarbeitern, Vertretern oder Repräsentanten (nachfolgend gemeinsam als die „Diageo-Unternehmensgruppe“ bezeichnet) zustehen. Weiterhin werden der Diageo-Unternehmensgruppe durch das Bestehen dieser Datenschutz- und Cookie-Richtlinie oder deren Anwendung keinerlei Verpflichtung oder Haftung auferlegt, welche die Diageo-Unternehmensgruppe nicht schon anderweitig gesetzlich trägt.